Ist eine günstige Autoversicherung auch die beste?

18 Juni 2009
Ist eine günstige Autoversicherung auch die beste?
Bewerten Sie diesen Artikel

Oftmals genießt die Suche nach einer preiswerten KFZ – Versicherung absolute Priorität. Doch ist der Preis wirklich das Einzige, dass zählt? Was ist denn mit den verschiedenen Leistungen, die die Versicherungsgesellschaften anbieten? So kann es, beispielsweise, möglich sein, dass die günstigere Versicherung Schäden ausschließt, die bei der teuren enthalten sind. Diese Sachlage wird manchmal zur richtigen Gewissensfrage; sollten vielleicht mehr Beiträge bezahlt werden, oder lässt man es darauf ankommen?

Damit müsste im Fall der Fälle der Schaden allerdings komplett von dem eigenen Konto abgehen. Zudem bleibt noch die Frage offen, wie schnell die günstige Autoversicherung denn ist, ob der Schaden zügig bearbeitet wird, oder ob das dauern kann. Der Service wäre ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Die günstigste Autoversicherung wird einem nichts nützen, wenn der Versicherungsvertreter ständig unerreichbar ist. Außerdem sollte – generell – aufgepasst werden, dass das Fahrzeug sinnvoll versichert wird.

Einen alten Wagen würde wohl kaum jemand mehr Vollkasko versichern. Ob sich schlussendlich für die teure Variante, oder für die günstige Autoversicherung entschieden wird, dass ist abhängig vom Einzelfall. Allerdings sollten die Augen offen gehalten werden; denn Scharlatane sowie „schwarze Schafe“ machen natürlich ebenfalls vor dieser Branche nicht halt. Am besten nimmt man sich die Zeit, vergleicht diverse Versicherungen, und fragt ruhig auch öfters einmal nach. Letzteres ist bereits vorab eine gute Möglichkeit, den Service zu testen. Denn dem Versicherungsvertreter, der lediglich eine schnelle Abwicklung des Antrages im Sinne hat, geht es oftmals nur um seine eigenen Provisionen; und nicht um den Kunden. Dabei ist dieser doch die Hauptsache.